Logo

sozialpädagogische Assistenz

  • Hansestadt Lübeck
  • Teilzeit
scheme image

Wir suchen für unseren Bereich Schule und Sport zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere

sozialpädagogische Assistenzen

zur Besetzung der folgenden Stellen an Schulen in Trägerschaft der Hansestadt Lübeck:
  • Matthias-Leithoff-Schule, 30,4 WoStd., unbefristet
  • Matthias-Leithoff-Schule, 24,4 WoStd., zunächst befristetbis 30.06.2023
  • Schule Wilhelmshöhe, 16,25 WoStd., zunächst befristetbis 31.03.2023
Im Rahmen der Sicherstellung einer geschlechtsspezifischen Betreuung und Pflege der Schüler:innen ist die unbefristete Stelle an der Matthias-Leithoff-Schule (30,4 WoStd.) mit einem männlichen Bewerber zu besetzen.
Für die befristeten Stellen an der Matthias-Leithoff-Schule (24,4 WoStd.) und der Schule Wilhelmshöhe  (16,25 WoStd.) können sich weibliche/diverse/männliche Bewerber:innen bewerben.

Das Aufgabengebiet umfasst

  • Pflege und Sicherung der Grundbedürfnisse der Schüler/innen
  • Übungen im Selbständigkeitsbereich
  • Hilfestellungen im Unterricht
  • Pausen- und Mittagessenbetreuung und -aufsicht
  • Durchführung von Nachmittagsangeboten
  • Teilnahme an Klassenfahrten und Unterrichtsgängen
  • Teilnahme an Konferenzen, Teamgesprächen und Elternarbeit
  • Vertretungseinsätze

Erwartet werden

  • eine abgeschlossene Ausbildung als Sozialpädagogische:r Assistent:in oder als Kinderpfleger:in, möglichst im schulischen Kontext, oder eine vergleichbare Qualifikation und den Nachweis gleichwertiger Erfahrungen und Kenntnisse
  • idealerweise Kenntnisse im Umgang mit Schüler/innen mit hohem Assistenzbedarf
  • Kenntnisse von Bildungs- und Erziehungsempfehlungen und den daraus erwachsenden Anforderungen an den pädagogischen Alltag
  • eine aktuelle Ausbildung in „Erster Hilfe“ bzw. die Bereitschaft, durch die Teilnahme an einem Ersten-Hilfe-Kurs Ihre Kenntnisse aufzufrischen
  • Einfühlungsvermögen und Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • Selbständigkeit und zugleich Teamfähigkeit und Bereitschaft zur Kooperation mit allen an der Schule wirkenden Personen
  • Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Verantwortungsbewusstsein
  • Nachweis der Masernimmunität

Geboten werden

  • eine abwechslungsreiche und vielseitige Tätigkeit
  • Fortbildungsmöglichkeiten für Ihren Aufgabenbereich
  • die Teilnahme an der leistungsorientierten Bezahlung nach dem TVöD
  • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis und die Leistungen des öffentlichen Dienstes (z. B. 30 Tage Jahresurlaub, Sonderzahlung)
  • die Regelung, im Rahmen von Vorarbeit über den Urlaubsanspruch hinaus in den Schulferien frei zu haben.

Die Aufgaben sind bewertet nach Entgeltgruppe S4 TVöD. Darüber hinaus wird Tarifbeschäftigten eine betriebliche Altersversorgung angeboten.

Es ist darauf hinzuweisen, dass der Erholungsurlaub nur während der Schulferien gewährt werden kann.

Es handelt sich um eine Vertrauensstellung, die Diskretion und einen sensiblen Umgang mit internen Informationen erfordert.
 
Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauenförderplans.
 
Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber:innen bevorzugt berücksichtigt.
 
Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiter:innen zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die als Qualifikation anhand des Stellenanforderungsprofils von Bedeutung sind, werden bei der Stellen­besetzung berücksichtigt.
 
Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.
 
Bitte bewerben Sie sich bis zum 13. Oktober 2022 über das Karriereportal der Hansestadt Lübeck (https://stadtluebeckjobs.de) unter der Kennziffer K 154 / 2022.

Von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens aus Gründen des Verwaltungsaufwandes und der damit verbundenen Kosten nicht zurückgesandt.

Als Ansprechpartner:in für fachbezogene Fragen steht Ihnen Frau Lock, Telefon 0451 / 122 ‑ 4045, in personalwirtschaftlichen Angelegenheiten Frau Neuser, Telefon 0451 / 122 ‑ 1910 zur Verfügung.