Logo

leitende:n Veterinär:in

  • Hansestadt Lübeck
  • Voll/Teilzeit
scheme image

Wir suchen für unseren Bereich Umwelt-, Natur- und Verbraucherschutz zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n

leitende:n Veterinär:in

Das Aufgabengebiet umfasst

  • Leitung und Aufgabenwahrnehmung bei der tierärztlichen Lebensmittelüberwachung, Überprüfung von zugelassenen und registrierten Betrieben nach dem EU-Recht, insbesondere bei der Fleisch-, Milch- und Fischhygieneüberwachung
  • Leitung und amtstierärztliche Aufgaben auf dem Gebiet der Tierseuchenbekämpfung und des Tierschutzes
  • Leitung des Qualitätsmanagements

Erwartet werden

  • ein abgeschlossenes tiermedizinisches Hochschulstudium und den Besitz einer tierärztlichen Approbation sowie die tierärztliche fachliche Qualifikation nach der VO (EU) 854/2004
  • Alternativ: die Befähigung für den amtstierärztlichen Dienst in der Laufbahn der Fachrichtung Gesundheits- und Soziale Dienste, Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt, ehemals höherer tierärztlicher Dienst (Prüfung für den tierärztlichen Staatsdienst)
  • eine Anerkennung als Fachtierarzt/Fachtierärztin für Öffentliches Veterinärwesen ist von Vorteil
  • langjährige Berufserfahrung (min. 3 Jahre) als Amtstierärzt:in/Amtstierarzt und gute Kenntnisse im Fleischhygiene-, Tierische Nebenprodukte-, Lebensmittel-, Tierschutz- und Tierseuchenrecht
  • möglichst Führungserfahrung sowie Empathie, Flexibilität, Entschluss- und Überzeugungskraft sowie Organisationstalent, um die nachgeordneten Teams situativ und bedarfsgerecht zu leiten, sowie schwierige Kund:innensituationen zu bewältigen
  • Strukturiertheit, Eigeninitiative, Dienstleistungs- und Serviceorientierung
  • überdurchschnittliches Maß an Engagement sowie Kommunikations-, Konflikt- und Kritikfähigkeit und die Möglichkeit mit hohen Belastungen zurechtzukommen
  • ausgeprägte Kooperationsfähigkeit im Umgang mit Vorgesetzten, Mitarbeiter:innen und Kund:innen
  • Kenntnisse zu Inhalt und Umsetzung des Qualitätsmanagements sowie der Verwaltungsorganisation
  • gute EDV-Kenntnisse, insbesondere im Umgang mit den fachspezifischen Programmen
  • Fahrerlaubnis der Klasse B und die Bereitschaft, einen privaten Pkw gegen Zahlung einer Entschädigung für dienstliche Zwecke einzusetzen
  • die Möglichkeit der Erreichbarkeit außerhalb der üblichen Dienstzeiten in Notfällen

Geboten werden

  • eine abwechslungsreiche und vielseitige Tätigkeit
  • flexible Gestaltungsmöglichkeiten
  • ein unterstützendes und aufgeschlossenes Team
  • die Teilnahme an der leistungsorientierten Bezahlung nach dem TVöD
  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis und die Leistungen des öffentlichen Dienstes (z. B. 30 Tage Jahresurlaub, Sonderzahlung)
  • regelmäßige Schulungs- und Fortbildungsmaßnahmen
  • ein sicherer und familienfreundlicher Arbeitsplatz mit flexibler Zeitgestaltung
  • Möglichkeit von Telearbeit

Die durchschnittliche regelmäßige Wochenarbeitszeit beträgt 39 Wochenstunden; die Aufgaben sind bewertet nach EG 15 TVöD. Darüber hinaus wird Tarifbeschäftigten eine betriebliche Altersversorgung angeboten.
 
Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist die Verleihung eines Amtes der Besoldungsgruppe A15 SHBesG möglich.
 
Teilzeitarbeit ist nach Absprache möglich. Die Planstelle kann grundsätzlich auch mit zwei Teilzeitbeschäftigten besetzt werden, die sich allerdings einen Arbeitsplatz teilen. Zur Abdeckung der vollen wöchentlichen Arbeitszeit ist in diesem Fall die Absprache der täglichen Arbeitszeiten (vormittags/nachmittags) erforderlich.
 
Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauenförderplans. Da die Hansestadt Lübeck eine Erhöhung des Frauenanteils anstrebt, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.
 
Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber:innen bevorzugt berücksichtigt.
 
Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiter:innen zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die als Qualifikation anhand des Stellenanforderungsprofils von Bedeutung sind, werden bei der Stellen­besetzung berücksichtigt.
 
Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.
 
Bitte bewerben Sie sich bis zum 23. September 2022 über das Karriereportal der Hansestadt Lübeck (https://stadtluebeckjobs.de) unter der Kennziffer K 201 / 2022.

Von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens aus Gründen des Verwaltungsaufwandes und der damit verbundenen Kosten nicht zurückgesandt.

Als Ansprechpartner:in für fachbezogene Fragen steht Ihnen Frau Hartmann, Telefon 0451 / 122 ‑ 3900 oder Frau Dr. Tischbirek, Telefon 0451 / 122 - 1213, in personalwirtschaftlichen Angelegenheiten Herr Wulf, Telefon 0451 / 122 ‑ 1179, zur Verfügung.