Logo

Sozialpädagogische Fachkraft für den Allgemeinen Sozialen Dienst

  • Hansestadt Lübeck
  • Voll/Teilzeit
scheme image

Wir suchen für unseren Bereich Familienhilfen - Jugendamt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

sozialpädagogische Fachkraft für den Allgemeinen Sozialen Dienst

Im ASD unterstützen wir Kinder, Jugendliche und Familien. Wir helfen bei Erziehungsproblemen, in familiären Konfliktsituationen und vermitteln die passenden Hilfen in enger Zusammenarbeit mit den Familien. Unsere Teams arbeiten sozialraumorientiert an fünf Standorten in der Hansestadt Lübeck, sie kooperieren mit allen im Stadtteil für Familien wichtigen Institutionen und Einrichtungen (Schulen, Kitas, Gesundheitsdienste, etc.).

In unseren Teams profitieren wir von vielfältigen Erfahrungen, einem wertschätzenden Umgang und einem intensiven fachlichen Austausch.

Schauen Sie sich gerne unseren Kurzfilm unter www.luebeck.de/ASD an, um einen ersten Eindruck von uns zu gewinnen.

Da es sich bei dieser Ausschreibung um eine Dauerausschreibung handelt, freuen wir uns jederzeit über Ihre Bewerbung. Vorstellungsgespräche und Stellenbesetzungen finden laufend statt.

 

Das Aufgabengebiet umfasst

  • Information und Beratung
  • Vermittlung von Hilfen für Familien, Kinder, Jugendliche und junge Volljährige
  • Begleitung ambulanter, teilstationärer und stationärer Hilfen zur Erziehung, Durchführung der Hilfeplanung
  • Wahrnehmung des Wächteramtes bei Gefährdung des Wohls von Kindern und Jugendlichen
  • Durchführung von Kriseninterventionen und Mitwirkung bei Verfahren vor dem Familiengericht
Wir laden Sie herzlich ein, sich vorab in einem telefonischen Gespräch bzw. persönlich in einer der Beratungsstellen über die behördlichen Aufgaben des Jugendamtes zu informieren. Wenden Sie sich hierfür gerne an die unten genannte Ansprechperson und vereinbaren Sie bei Interesse einen Termin mit uns.

Erwartet werden

  • Sozialpädagog:in / -arbeiter:in (Diplom/FH oder B.A.) mit staatlicher Anerkennung oder Beschäftigte mit dem Abschluss eines Fachhochschul-/Bachelor-/Masterstudiums mit sozialwissenschaftlicher, pädagogischer oder psychologischer Ausrichtung (Studiengänge Bildung und Erziehung im Kindesalter, Kindheitspädagogik, Frühpädagogik, Heil-/Sonderpädagogik, pädagogische Psychologie) mit gleichwertigen Fähigkeiten und den Tätigkeiten von Sozialarbeiter:innen bzw. Sozialpädagog:innen mit staatlicher Anerkennung entsprechenden Erfahrungen
  • gute Kenntnisse im Kinder- und Jugendhilferecht
  • überzeugtes, engagiertes und sozialleistungsbehördliches Handeln
  • Durchsetzungsvermögen sowie Empathie
  • Teamfähigkeit
  • Belastbarkeit und Flexibilität
  • Teilnahme an der Rufbereitschaft des Jugendamtes

Geboten werden

  • eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • unbefristete sowie befristete Arbeitsverhältnisse (mit einer voraussichtlichen Möglichkeit der Verlängerung bzw. Entfristung)
  • flexible Arbeitszeiten
  • fachspezifische Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Ihren Aufgabenbereich, Supervision
  • vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • eine betriebliche Altersversorgung für Tarifbeschäftigte
  • die Teilnahme an der leistungsorientierten Bezahlung nach dem TVöD
  • die Leistungen des öffentlichen Dienstes (z. B. 30 Tage Jahresurlaub bei einer 5-Tage- Woche, Sonderzahlung)

Die durchschnittliche regelmäßige Wochenarbeitszeit beträgt 39 Stunden; die Aufgaben sind bewertet nach Entgeltgruppe EG S14 TVöD. Darüber hinaus wird Tarifbeschäftigten eine betriebliche Altersversorgung angeboten.

Teilzeit ist nach Absprache möglich, sofern insgesamt die volle Wochenarbeitszeit abgedeckt wird; es steht nur ein Arbeitsplatz zur Verfügung. Bitte geben Sie bei einem Teilzeitwunsch die Wunscharbeitszeit in Ihrer Bewerbung mit an.
 
Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauenförderplans. Da die Hansestadt Lübeck eine Erhöhung des Frauenanteils anstrebt, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.
 
Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber:innen bevorzugt berücksichtigt.
 
Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiter:innen zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die als Qualifikation anhand des Stellenanforderungsprofils von Bedeutung sind, werden bei der Stellen­besetzung berücksichtigt.
 
Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.
 
Bitte bewerben Sie sich über das Karriereportal der Hansestadt Lübeck (https://stadtluebeckjobs.de) unter der Kennziffer K 216 / 2022.

Von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens aus Gründen des Verwaltungsaufwandes und der damit verbundenen Kosten nicht zurückgesandt.

Als Ansprechpartner:in für fachbezogene Fragen steht Ihnen Frau Frenz, Telefon 0451 / 122 ‑ 5193, in personalwirtschaftlichen Angelegenheiten Frau Neuser, Telefon 0451 / 122 ‑ 1910 zur Verfügung.