Logo

Sachgebietsleiter:in in der Abteilung Wasserbau und Wasserwirtschaft

  • Hansestadt Lübeck
  • Ingenieur
  • Sonstiges
scheme image
Wir suchen für unseren Bereich Lübeck Port Authority zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n

Sachgebietsleiter:in in der Abteilung Wasserbau und Wasserwirtschaft

Team Hafeninstandhaltung

Die LPA ist mit ca. 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die strategische Entwicklung der Häfen, den Betrieb der öffentlichen Häfen, die Hafenplanung und den Hafenbau, die Hafenbahn und die Gewässer der Hansestadt Lübeck verantwortlich. Zudem fungiert die LPA als Hafenbörde.
 
Haben Sie Lust, Teil dieses Teams zu werden?
 
Dann freuen wir uns über eine Bewerbung als Sachgebietsleiter:in in der Abteilung Wasserbau und Wasserwirtschaft im Team Hafeninstandhaltung.
 

Das Aufgabengebiet umfasst

  •  die Leitung des Sachgebietes Instandhaltung Häfen Lübeck mit Projekten an den Ufersicherungen aus Holz, Beton und Stahl, bei der Wassertiefeninstandhaltung, bei der Renaturierung, bei der Betreuung eines Spülfeldes und bei weiteren Hafen– und Wasserbauten.
  • die Leitung und Steuerung eines Betriebshofes mit 41 gewerblichen Mitarbeitern verschiedener Gewerke
  • die Organisation von Projekten und die laufende Unterhaltung des Personal- und Geräteeinsatzes.
  • die Organisation von Baustellen in Eigenregie oder über Fremdleistungen im Rahmen festgestellter Mängel bei der Verkehrssicherung.
  • die Bauüberwachung, die Abrechnung, die Kostenkontrolle und die Abnahme von Baustellen.
  • das Führen von erforderlichen Abstimmungen mit Bürgern, Kunden und der Politik im Rahmen von Hafen- und Wasserbauprojekten und Instandhaltungsmaßnahmen.
  • das Fertigen von Ausschreibungen und Leistungsverzeichnissen nach der VOB, Uvgo, HOAI und Sekt-VO für Instandsetzungsmaßnahmen rund um den Wasserbau.
  • die Steuerung und die Organisation der Havarieschadensabwicklung in Zusammenarbeit mit den Hafenbetreibern, Redereien, Versicherungen und Eigentümern sowie der Hafenbehörde.

Erwartet werden

  • ein abgeschlossenes Ingenieurstudium der Fachrichtung Bauingenieurwesen, idealerweise mit der Vertiefungsrichtung Wasserbau.
  • Besitz der Fahrerlaubnis B, mit der Bereitschaft den privaten PKW für dienstliche Zwecke gegen Zahlung einer Wegstreckenentschädigung bereitzustellen.
 
Außerdem sind folgende Qualifikationen oder Erfahrungen wünschenswert:
  • Fachkenntnisse im Bereich des Hafen-, Wasser- und konstruktiven Ingenieurbaus und der Nassbaggertechnik
  • vertiefte Kenntnisse in der Anwendung der VOB, SektVO, UVGO, VGV und HOAI
  • Erfahrungen in der Mitarbeiterführung und der Betriebshofleitung
  • Erfahrung in leitender Funktion bei schwierigen Baumaßnahmen, Verhandlungsgeschick sowie Durchsetzungsvermögen
  • Kenntnisse in den Verwaltungs- und Haushaltsabläufen des öffentlichen Dienstes sowie Fachkenntnisse in entsprechender Standardsoftware
  • gute Kommunikationsfähigkeit und Verhandlungsgeschick in Bezug auf Bürger, Baufirmen, Behörden, Versicherungen und Politik/Verwaltung

Geboten werden

  • Planbarkeit: unbefristete Planstelle mit 39 Stunden/Woche, 30 Tage Jahresurlaub, tarifgerechte Bezahlung und eine attraktive betriebliche Altersvorsorge
  • Perspektive: Fortbildungsmöglichkeiten für den Aufgabenbereich und individuelle Weiterentwicklung
  • Gesundheit: moderne Arbeitsplätze und ein umfassendes betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Mobilität: Zuschuss zum NahSH-Jobticket, Mobilitätszuschuss, Fahrradleasing
  • flexible Arbeitszeitgestaltung und Vereinbarkeit von Familie und Beruf
Die durchschnittliche regelmäßige Wochen­arbeitszeit beträgt 39 Stunden; die Aufgaben sind bewertet nach Entgeltgruppe EG 11 TVöD. Darüber hinaus wird Tarifbeschäftigten eine betriebliche Altersversorgung angeboten.
 
Teilzeitarbeitsmodelle sind ggf. nach Absprache möglich.
 
Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauenförderplans. Da die Hansestadt Lübeck eine Erhöhung des Frauenanteils anstrebt, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.
 
Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber:innen bevorzugt berücksichtigt.
 
Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiter:innen zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die als Qualifikation anhand des Stellenanforderungsprofils von Bedeutung sind, werden bei der Stellen­besetzung berücksichtigt.
 
Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.
 
Bitte bewerben Sie sich bis zum 01. Juli 2024 über das Karriereportal der Hansestadt Lübeck (www.luebeck.de/jobs) unter der Kennziffer K 167 / 2024.

Von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens aus Gründen des Verwaltungsaufwandes und der damit verbundenen Kosten nicht zurückgesandt.

Die Vorstellungsgespräche sind für den 23. Juli 2024 geplant. 

Als Ansprechpartner:in für fachbezogene Fragen steht Ihnen Herr von Jagow, Telefon 0451 / 122 ‑ 6930, in personalwirtschaftlichen Angelegenheiten Frau Brummerloh, Telefon 0451 / 122 ‑ 1902 zur Verfügung.