Logo

Sachbearbeitung Interner Service

  • Hansestadt Lübeck
  • Voll/Teilzeit
scheme image

Wir suchen für unseren Bereich Soziale Sicherung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Sachbearbeitung Interner Service

Das Aufgabengebiet umfasst

  • Geschäftsführung und Begleitung des Sozialausschusses des Fachbereiches Wirtschaft und Soziales
  • Übernahme von Querschnittsaufgaben zur Steuerung von internen Serviceaufgaben (z.B. Organisation abteilungsübergreifender Abfragen ; Aufgaben zu möglichen Themen wie Personal, IT, Kommunikation, Gesundheit)
  • Betreuung und Begleitung von Projekten, wie z.B. Einführung der E-Akte und Prozessmanagement
  • Fortführung und Ausgestaltung des Intranets für den Bereich Soziale Sicherung
  • Ansprechpartner:in für die Führungskräfte und Mitarbeiter:innen des Bereiches zu den genannten Themengebieten

Erwartet werden

  • Abschluss als Dipl.-Verwaltungswirt:in (FH) / B.A. Public Administration bzw. Nachweis der Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt der Fachrichtung Allgemeine Dienste
  • Kenntnisse über die Organisationsstruktur einer öffentlichen Verwaltung
  • Ausgepräge Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Strukturiertes, selbstständiges Arbeiten sowie organisatorisches Geschick
  • Freude am Umgang mit Menschen sowie Spaß an der Arbeit im Team

Geboten werden

  • ein offenes, sich unterstützendes Team
  • ein hohes Maß an Verantwortung
  • gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Möglichkeit zur Telearbeit

Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist die Verleihung eines Amtes der Besoldungsgruppe A 10 SHBesG (Stadtoberinspektor:in) möglich. Die durchschnittliche regelmäßige Wochen­arbeitszeit eines:r Beamt:in beträgt 41 Stunden. Grundsätzlich können sich auch Tarifbeschäftigte (Zweite Angestelltenprüfung) bewerben ; eine Bewertung der Aufgaben wäre demnach erforderlich.
 
Teilzeitarbeitsmodelle sind ggf. nach Absprache möglich.
 
Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauenförderplans.
 
Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber:innen bevorzugt berücksichtigt.
 
Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiter:innen zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die als Qualifikation anhand des Stellenanforderungsprofils von Bedeutung sind, werden bei der Stellen­besetzung berücksichtigt.
 
Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.
 
Bitte bewerben Sie sich bis zum 15. August 2022 über das Karriereportal der Hansestadt Lübeck (https://stadtluebeckjobs.de) unter der Kennziffer K 183 / 2022.

Von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens aus Gründen des Verwaltungsaufwandes und der damit verbundenen Kosten nicht zurückgesandt.

Als Ansprechpartner für fachbezogene Fragen steht Ihnen Herr Schmüser, Telefon 0451 / 122 ‑ 4441, in personalwirtschaftlichen Angelegenheiten Herr Husse, Telefon 0451 / 122 ‑ 1183 zur Verfügung.