Logo

Rechnungsprüfer:in

  • Hansestadt Lübeck
  • Voll/Teilzeit
scheme image
Wir suchen für unseren Bereich Rechnungsprüfungsamt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n

Rechnungsprüfer:in

Das Aufgabengebiet umfasst

  • die Prüfung von Zahlstellen und Geldannahmestellen sowie Handvorschüsse der Hansestadt Lübeck
  • die Prüfung von Vergaben
  • die Unterstützung bei den Hauptkassenprüfungen
  • das Prüfen von Belegen
  • die Prüfung von Verwendungsnachweisen
  • Sonderprüfungen
  • Projektarbeit innerhalb des Bereiches

Erwartet werden

  • Abschluss als Dipl.-Verwaltungswirt:in (FH) / B.A. Public Administration bzw. Nachweis der Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt der Fachrichtung Allgemeine Dienste oder der Zweiten Angestelltenprüfung oder Sie sind von der Prüfungspflicht befreit
Weiterhin erwartet werden:
  • idealerweise einschlägige Erfahrung in der Rechnungsprüfung
  • idealerweise Kenntnisse der kommunalen Kassenprüfung
  • wünschenswerterweise Kenntnisse des Vergabe- und Kommunalrechts
  • eine vertrauensvolle sowie selbstständige Arbeitsweise
  • die Fähigkeit, sich und das eigene Handeln zu reflektieren
  • ein Problembewusstsein in Verbindung mit der Fähigkeit, sich schnell in unbekannte Sachverhalte einarbeiten zu können
  • ausgeprägte analytische Fähigkeiten in Verbindung mit Kreativität, insbesondere die Fähigkeiten
    •  komplexe Sachverhalte zu strukturieren
    • Ursache-/Wirkungszusammenhänge zu identifizieren
    • Risikopotentiale zu identifizieren
  • Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit sowie Überzeugungskraft
  • Durchsetzungsvermögen und ein sicheres Auftreten
Prüfer:innen dürfen nicht mit Mitgliedern der Bürgerschaft verwandt oder verschwägert sein und selbst kein politisches Amt innehaben.

Geboten werden

  • eine abwechslungsreiche und vielseitige Tätigkeit
  • die Teilnahme an der leistungsorientierten Bezahlung nach dem TVöD
  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis und die Leistungen des öffentlichen Dienstes (z. B. 30 Tage Jahresurlaub, Sonderzahlung)
  • regelmäßige Schulungs- und Fortbildungsmaßnahmen
  • sicherer und familienfreundlicher Arbeitsplatz mit flexibler Zeitgestaltung
Die durchschnittliche regelmäßige Wochen­arbeitszeit beträgt 39 Stunden; die Aufgaben sind bewertet nach Entgeltgruppe EG9c TVöD. Darüber hinaus wird Tarifbeschäftigten eine betriebliche Altersversorgung angeboten.
Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist die Verleihung eines Amtes der Besoldungsgruppe A10 SHBesG möglich.
 
Teilzeitarbeitsmodelle sind ggf. nach Absprache möglich.
 
Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauenförderplans.
 
Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber:innen bevorzugt berücksichtigt.
 
Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiter:innen zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die als Qualifikation anhand des Stellenanforderungsprofils von Bedeutung sind, werden bei der Stellen­besetzung berücksichtigt.
 
Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.
 
Bitte bewerben Sie sich bis zum 23. Juli 2024 über das Karriereportal der Hansestadt Lübeck (www.luebeck.de/jobs) unter der Kennziffer K 209 / 2024.

Von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens aus Gründen des Verwaltungsaufwandes und der damit verbundenen Kosten nicht zurückgesandt.

Als Ansprechpartner:in für fachbezogene Fragen steht Ihnen Dr. Frau Schur, Telefon 0451 / 122 ‑ 7100, in personalwirtschaftlichen Angelegenheiten Frau Sievers, Telefon 0451 / 122 ‑ 1148 zur Verfügung.