Logo

Projektleitung Planung und Baudurchführung

  • Hansestadt Lübeck
  • Teilzeit
scheme image

Wir suchen für unseren Bereich Gebäudemanagement zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Projektleitung Planung und Baudurchführung

Das Aufgabengebiet umfasst

  • Bauherren- und Nutzerberatung bei Neubau, Instandhaltungs-, Sanierungs- und Modernisierungskonzeptionen von Hochbauten sowie Raumprogrammerstellung
  • Projektleitung entsprechender Planungsleistungen bei Einschaltung externer Planer:innen in den Leistungsphasen 1-9 § 34 HOAI
  • Eigenverantwortliche Projektkoordinierung der erforderlichen Planungsbeteiligten in der Erstellung der Planungsleistungen und Baudurchführung von Hochbauten gem. Leistungsphasen 1-9 § 34 HOAI
  • Termin- und Kostensteuerung für städtische Hochbaumaßnahmen
  • Ausschreibungs- und Vergabeverfahren nach VOB, VOL, VgV u. a.sowie Auftragsgestaltung, Abrechnung, Abnahme und Dokumentation mit den einzuschaltenden externen Planer:innen sowie den Gewerken

Erwartet werden

  • Abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen
  • Möglichst mehrjährige Berufserfahrung auf dem Gebiet von öffentlichen Hochbauten, auch im Umgang unter Denkmalschutz stehender alter Bausubstanz
  • Erfahrungen in der Vergabepraxis VOB / VOL / VgV und der HOAI
  • Anleitungs- und Führungsqualitäten in der Koordination und Organisation vielfältiger Bauaufgaben
  • Ein hohes Maß an Eigeninitiative und Kreativität bei der Entwicklung von Sanierungskonzeptionen
  • Grundlegende Erfahrung in Planungsabläufen interdisziplinärer Zusammenarbeit von Fachplanungen und ein hohes Maß an Verhandlungsgeschick im Umgang mit externen Architekt:innen, Ingenieur:innen sowie Firmen und sonstigen am Bau beteiligten Ämtern und Behörden
  • Erfahrung in der Ausgestaltung von Architekten- und Ingenieurverträgen
  • EDV-Kenntnisse (MS-Office-Paket, AVA)
  • Fahrerlaubnis für PKW

Geboten werden

  • ein interessantes, verantwortungsvolles und vielseitiges Aufgabengebiet
  • gezielte Einarbeitung in verwaltungsspezifische Prozesse
  • die Teilnahme an der leistungsorientierten Bezahlung nach dem TVöD
  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis und die Leistungen des öffentlichen Dienstes (z. B. 30 Tage Jahresurlaub, Sonderzahlung)
  • eine flexible Arbeitszeitgestaltung und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • gezielte Fortbildungsmöglichkeiten
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • die Nutzung von Dienst-Pkw für Dienstfahrten

Es handelt sich um eine Teilzeitbeschäftigung mit einer durchschnittlichen regelmäßigen Wochen­arbeitszeit von 19,5 Stunden. Es besteht zudem die Möglichkeit, die Wochenarbeitszeit vorübergehend (befristet bis Juni 2025) auf 28 Stunden zu erhöhen.

Die Aufgaben sind bewertet nach Entgeltgruppe 12 TVöD. Darüber hinaus wird Tarifbeschäftigten eine betriebliche Altersversorgung angeboten.

Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauenförderplans.
 
Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber:innen bevorzugt berücksichtigt.
 
Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiter:innen zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die als Qualifikation anhand des Stellenanforderungsprofils von Bedeutung sind, werden bei der Stellen­besetzung berücksichtigt.
 
Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.
 
Bitte bewerben Sie sich bis zum 07. Oktober 2022 über das Karriereportal der Hansestadt Lübeck (www.luebeck.de/jobs) unter der Kennziffer K 251 / 2022.

Von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens aus Gründen des Verwaltungsaufwandes und der damit verbundenen Kosten nicht zurückgesandt.

Die Vorstellungsgespräche sind für den 01. November 2022 geplant. Wir bitten die Bewerber:innen, sich diesen Tag frei zu halten. Verschiebungen können sich aufgrund der aktuellen Gesundheitslage ergeben.

Als Ansprechpartner:in für fachbezogene Fragen steht Ihnen Frau Brons-Schnell, Telefon 0451 / 122 ‑ 6513, in personalwirtschaftlichen Angelegenheiten Herr Husse, Telefon 0451 / 122 ‑ 1183 zur Verfügung.