Logo

Ingenieur:in Fachrichtung Wasserwirtschaft und Hydrologie

  • Hansestadt Lübeck
  • Voll/Teilzeit
scheme image
Wir suchen für unseren Bereich Umwelt-, Natur- u. Verbraucherschutz zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei

Ingenieur:innen Fachrichtung Wasserwirtschaft und Hydrologie

Das Aufgabengebiet umfasst

  • Vertretung wasserschutzrechtlicher Belange als Träger öffentlicher Belange bei planungs- und Genehmigungsverfahren verschiedenster Rechtsbereiche
  • Regelung der Gewässerbenutzung durch Erteilung von Genehmigungen und Erlaubnissen
  • Durchführung von Planfeststellungen und Plangenehmigungen
  • Überwachung von Gewässerbenutzungen und von Direkteinleitungen (Grundwasser, Oberflächengewässer)
  • Beratung bezüglich der Themen Gewässerausbau, Renaturierung, Gewässerunterhaltung, Wasserrahmenrichtlinie
  • Regelung des Umgangs mit wassergefährdenden Stoffen, u. a.Anordnung von ordnungsrechtlichen Maßnahmen

Erwartet werden

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Wasserbau, Ingenieurhydrologie, Umweltingenieurwesen oder vergleichbare geeignete Fachrichtung
  • möglichst Fachkenntnisse in mindestens einem der Bereiche Bewirtschaftung von Oberflächengewässern und Umgang mit wassergefährdenden Stoffen
  • möglichst Berufserfahrung im Bereich Wasserwirtschaft
  • Fachkenntnisse im Wasserrecht und Grundkenntnisse im Umweltrecht
  • Grundkenntnisse im Verwaltungsrecht
  • Kontaktfähigkeit, Kooperations- sowie Teamfähigkeit und Selbstständigkeit
  • Verantwortungs- und Entscheidungsbereitschaft auch in schwierigen Situationen sowie ein sicheres und verbindliches Auftreten
  • Gute EDV-Kenntnisse (MS Office, GIS, K3)
  • Besitz einer Fahrerlaubnis der Klasse B
  • Bereitschaft zur Teilnahme an der Rufbereitschaft Gefahrenabwehr

Geboten werden

  • eine abwechslungsreiche und vielseitige Tätigkeit
  • regelmäßige Schulungs- und Fortbildungsmaßnahmen
  • ein sicherer und familienfreundlicher Arbeitsplatz mit flexibler Zeitgestaltung
  • die Möglichkeit anteiliger Telearbeit
  • Rabatte und Vergünstigungen über Corporate Benefits
  • monatlicher Zuschuss für das NAH.SH-Jobticket, Fahrradkauf, -miete oder -leasing

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle mit einer durchschnittlichen regelmäßigen Wochenarbeitszeit von 39 Wochenstunden.

Außerdem ist eine befristete Vollzeitstelle zu besetzen. Die Stelle ist befristet gemäß § 21 Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz in der jeweiligen Fassung bis zum 08.05.2025. Ggf. ist eine Entfristung oder eine Weiterbeschäftigung in Teilzeit möglich.

Die Aufgaben sind bewertet nach Entgeltgruppe EG 11 TVöD. Darüber hinaus wird Tarifbeschäftigten eine betriebliche Altersversorgung angeboten.

Teilzeitarbeit ist nach Absprache möglich. Die Planstelle kann grundsätzlich auch mit zwei Teilzeitbeschäftigten besetzt werden, die sich allerdings einen Arbeitsplatz teilen. Zur Abdeckung der vollen wöchentlichen Arbeitszeit ist in diesem Fall die Absprache der täglichen Arbeitszeiten (vormittags/nachmittags) erforderlich.

Im Rahmen der Anordnung von ordnungsrechtlichen Maßnahmen bei Unfällen mit wassergefährdenden Stoffen wird die Bereitschaft erwartet, diese auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten durchzuführen. Dies erfolgt im Rahmen einer Rufbereitschaft nach entsprechender Einarbeitung. Die Rufbereitschaft wechselt in der Regel wöchentlich und ist aktuell mit einem interdisziplinären Team aus 11 Kolleg:innen besetzt.
 
Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauenförderplans. Da die Hansestadt Lübeck eine Erhöhung des Frauenanteils anstrebt, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.
 
Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber:innen bevorzugt berücksichtigt.
 
Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiter:innen zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die als Qualifikation anhand des Stellenanforderungsprofils von Bedeutung sind, werden bei der Stellen­besetzung berücksichtigt.
 
Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.
 
Bitte bewerben Sie sich bis zum 31. Juli 2024 über das Karriereportal der Hansestadt Lübeck (www.luebeck.de/jobs) unter der Kennziffer K 220 / 2024.

Von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens aus Gründen des Verwaltungsaufwandes und der damit verbundenen Kosten nicht zurückgesandt.

Als Ansprechpartner:in für fachbezogene Fragen steht Ihnen Frau Caesar-Kronziel, Telefon 0451 / 122 ‑ 3955, in personalwirtschaftlichen Angelegenheiten Herr Schaal, Telefon 0451 / 122 ‑ 1183, zur Verfügung.