Logo

Hygienekontrolleur:in oder gleichwertige Berufsgruppen für die Abteilung Infektionsschutz und Hygiene

  • Hansestadt Lübeck
scheme image
Wir suchen für unseren Bereich Gesundheitsamt zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein:e

Hygienekontrolleur:in oder gleichwertige Berufsgruppe für die Abteilung Infektionsschutz und Hygiene 

Das Aufgabengebiet umfasst

  • die infektionshygienische Überwachung von Einrichtungen des Gesundheitswesens und Gemeinschaftseinrichtungen (Außendiensttätigkeit)
  • die Beratung von Betroffenen und der Bevölkerung, auch im Rahmen von Hausbesuchen
  • die Durchführung des Meldewesens nach Infektionsschutzgesetz (IfSG)
  • epidemiologische Ermittlungen sowie die Koordination und Durchführung von Maßnahmen zur Vorbeugung und Vermeidung der Weiterverbreitung von Infektionserkrankungen
  • die Mitarbeit in Netzwerken und Zusammenarbeit mit Kolleg:innen innerhalb und außerhalb der Stadtverwaltung
  • die selbstständige Erstellung von Protokollen und Stellungnahmen
  • Präventions- und Öffentlichkeitsarbeit
  • die Unterstützung der Kolleg:innen anderer Abteilungen in infektiologischen Fragestellungen
  • die Durchführung von Belehrungen nach § 43 IfSG
  • weitere Aufgaben im Rahmen der Abteilung Infektionsschutz und Hygiene

Erwartet werden

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung als Hygienekontrolleur:in, Gesundheitsaufseher:in,
    Fachkraft für Hygieneüberwachung, Hygienefachkraft oder der Erwerb einer dieser Qualifikationen im Sommer 2024 
  • alternativ eine Berufsausbildung einer anderen gleichwertigen Berufsgruppe mit Erfahrungen für hygienische Anforderungen (z.B. Reinigungs-, Hygienemanagement)
  • die Bereitschaft zu fach- und verwaltungsbezogenen Fortbildungen zur Steigerung der Qualität der Ausübung der Tätigkeit
  • eine gute Auffassungsgabe, organisatorisches Geschick, Belastbarkeit
  • eine gute Kommunikationsfähigkeit mit einem Fachkollegium als auch mit Laien
  • eine gute Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten sowie zur Teamarbeit
  • die Sicherstellung der behördlichen Servicezeiten für den Infektionsschutz
  • gute EDV-Kenntnisse, insbesondere der MS-Office Programme (Word, Excel, Outlook) sowie die Bereitschaft, fachspezifische Programme zu erlernen und die Digitalisierung der Verwaltung zu gestalten
  • eine Dienstzeitgestaltung im Rahmen der flexibilisierten Arbeitszeiten nach den Erfordernissen der Aufgabenerledigung im Team
  • ein Nachweis der Masernimmunität
  • idealerweise der Besitz der Fahrerlaubnis für PKW und die Bereitschaft zum Einsatz des privaten PKW für dienstliche Zwecke gegen Zahlung einer Entschädigung

Geboten werden

  • ein attraktives und vielseitiges Aufgabengebiet
  • sicherer und familienfreundlicher Arbeitsplatz mit flexiblen Arbeitszeiten
  • fachspezifische Fortbildungsmöglichkeiten und ein eigenes Fortbildungszentrum
  • die Möglichkeit der Ausübung von Nebentätigkeiten
  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis und die Leistungen des öffentlichen Dienstes (z. B. 30 Tage Jahresurlaub bei einer 5-Tage-Woche, Sonderzahlung, vermögenswirksame Leistungen, Teilnahme an der leistungsorientierten Bezahlung nach dem TVöD, betriebliche Altersvorsorge, Rabatte und Vergünstigungen über Corporate Benefits)
  • Gesundheit und Vorsorge: Gesundheitstage, Betriebssport, aktive Pause
  • Nachhaltigkeit und Mobilität: monatlicher Zuschuss für das NAH.SH-Jobticket, Fahrradkauf, -miete oder –leasing
Die durchschnittliche regelmäßige Wochen­arbeitszeit beträgt 39 Stunden; die Aufgaben sind bewertet nach Entgeltgruppe EG9a TVöD.

Teilzeitarbeitsmodelle sind ggf. nach Absprache möglich.
 
Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauenförderplans. 
Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber:innen bevorzugt berücksichtigt.
 
Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiter:innen zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die als Qualifikation anhand des Stellenanforderungsprofils von Bedeutung sind, werden bei der Stellen­besetzung berücksichtigt.
 
Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.
 
Bitte bewerben Sie sich bis zum 31.08.2024 über das Karriereportal der Hansestadt Lübeck (www.luebeck.de/jobs) unter der Kennziffer K 204 / 2024.  
 
Die Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich am 24.09.24 / 26.09.24 statt. 

Von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens aus Gründen des Verwaltungsaufwandes und der damit verbundenen Kosten nicht zurückgesandt.

Als Ansprechpartnerinnen für fachbezogene Fragen stehen Ihnen Frau Drr. Riechel, Telefon 0451/ 122 - 5361 oder Frau Schiffner, Telefon 0451 / 122 ‑ 5386, in personalwirtschaftlichen Angelegenheiten Frau Pritcin, Telefon 0451 / 122 ‑ 1166 zur Verfügung.