Logo

EDV-Koordination und Anwendungsbetreuung

  • Hansestadt Lübeck
scheme image
Wir suchen für unseren Bereich Familienhilfen/ Jugendamt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

EDV-Koordination und Anwendungsbetreuung

Das Aufgabengebiet umfasst

  • die Administration und Anwendungsbetreuung der Fachanwendungen Prosoz14plus und OPEN/WebFM, Prosoz KRISTALL und ARCHIE-Online:
    • inkl. Koordination von Verfahrensupdates, Erstellung und Pflege der Verfahrensverzeichnisse, Pflege von ca. 180 Benutzer:innen-Konten, Weiterentwicklung und Fortschreibung von Arbeitsanleitungen und -anweisungen
    • Maßnahmen zur Gewährung eines störungsfreien Softwarebetriebes
    • die Bereitstellung von Auswertungen
  • die Sicherheit im Zahlungsverkehr vom Bereich Familienhilfen betriebener Fachanwendungen
  • das Initiieren, Organisieren und Durchführen von regelmäßigen Fortbildungen, Workshops und Informationsveranstaltungen
  • die Überwachung der Einhaltung von Datenschutzbestimmungen
  • die Mitwirkung in der Jugendhilfesteuerung
  • die Beratung und Koordination aller EDV-Belange sowie Mitwirkung bei der Beschaffung von Fachverfahren
  • die Teilnahme an und Vertretung des Bereichs Familienhilfen bei übergeordneten Arbeitskreisen in den Fachanwendungen

Erwartet werden

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Informatik, oder der Betriebswirtschaft mit einschlägigen Erfahrungen im IT-Bereich, oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen im IT-Bereich
  • alternativ: der Abschluss als Dipl.-Verwaltungswirt:in (FH) / B.A. Public Administration bzw. Nachweis der Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt der Fachrichtung Allgemeine Dienste oder der Abschluss der Zweiten Angestelltenprüfung (Verwaltungsfachwirt:in) jeweils mit einschlägigen Erfahrungen im IT-Bereich
  • Erfahrung im Bereich der Anwendungsbetreuung
  • eine selbständige, lösungsorientierte Arbeitsweise, Verantwortungsbereitschaft und Freude an einem Arbeitsgebiet, das sich durch seine Vielseitigkeit auszeichnet
  • gute Kommunikationsfähigkeit, gutes Ausdrucksvermögen, Beratungskompetenz und Bereitschaft zur Teamarbeit
  • hohe Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft sowie Durchsetzungsfähigkeit und ausgeprägte Dienstleistungsorientierung
  • idealerweise vertiefte Kenntnisse im SGB VIII einschließlich übergeordneter oder ergänzender Regelungen oder die Bereitschaft, sich diese anzueignen
  • idealerweise erweiterte Kenntnisse der Rechts- und Verwaltungsvorschriften im Aufgabenfeld des Datenschutzes oder die Bereitschaft, sich diese anzueignen 
  • umfassende Kenntnisse in den gängigen MS-Office-Programmen und der Bedienung der EDV (Medienkompetenz)

Geboten werden

  • Karriere und Verantwortung: abwechslungsreiche Fachaufgabe mit hoher Selbständigkeit und Verantwortung, eine gute Einarbeitung, ein kollegiales Umfeld in einem engagierten Team
  • Sicherheit und Leistungen: tarifgebundenes unbefristetes Beschäftigungsverhältnis mit attraktiven Sozialleistungen (z.B. 30-Tage-Jahresurlaub, Sonderzahlungen, vermögenswirksame Leistungen, betriebliche Altersvorsorge), Rabatte und Vergünstigungen über Corporate Benefits
  • Flexibilität und Work-Lübeck-Balance: flexible Arbeitszeitmodelle, Möglichkeiten zum mobilen Arbeiten und Telearbeit, vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Perspektive: Fortbildungsmöglichkeiten für den Aufgabenbereich, individuelle Weiterentwicklung und ein eigenes Fortbildungszentrum
  • Gesundheit und Vorsorge: Gesundheitstage, Betriebssport, aktive Pause
  • Nachhaltigkeit und Mobilität: monatlicher Zuschuss für das NAH.SH-Jobticket, Fahrradkauf, -miete oder -leasing
  • Kultur und Küstennähe: arbeiten in und für eine lebenswerte und lebendige Stadt an der Ostsee sowie einen Arbeitsplatz nahe der Lübecker Altstadt
Die durchschnittliche regelmäßige Wochen­arbeitszeit beträgt 39 Stunden; die Aufgaben sind bewertet nach Entgeltgruppe EG 11 TVöD. Darüber hinaus wird Tarifbeschäftigten eine betriebliche Altersversorgung angeboten.

Gerne können sich auch Beamt:innen bewerben. Bei einem Zuschlag ist die Bewertung der Aufgaben erforderlich. Die gesetzlichen Vorschriften (z.B. zum Laufbahnrecht und zur Stellenrelation) sind zu beachten.
 
Teilzeit ist nach Absprache möglich, sofern insgesamt die volle Wochenarbeitszeit abgedeckt wird; es steht nur ein Arbeitsplatz zur Verfügung. Bitte geben Sie bei einem Teilzeitwunsch die Wunscharbeitszeit in Ihrer Bewerbung mit an.
 
Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauenförderplans. Da die Hansestadt Lübeck eine Erhöhung des Frauenanteils anstrebt, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.
 
Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber:innen bevorzugt berücksichtigt.
 
Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiter:innen zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die als Qualifikation anhand des Stellenanforderungsprofils von Bedeutung sind, werden bei der Stellen­besetzung berücksichtigt.
 
Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.
 
Bitte bewerben Sie sich bis zum 30. Juni 2024 über das Karriereportal der Hansestadt Lübeck (www.luebeck.de/jobs) unter der Kennziffer K 185 / 2024.

Die Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich in der 29. KW statt.
 
Von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens aus Gründen des Verwaltungsaufwandes und der damit verbundenen Kosten nicht zurückgesandt.

Als Ansprechpartner:in für fachbezogene Fragen steht Ihnen Frau Bender, Telefon 0451 / 122 ‑ 4567, in personalwirtschaftlichen Angelegenheiten Frau Neuser, Telefon 0451 / 122 ‑ 1910 zur Verfügung.