Logo

Aussendienstmitarbeiter:innen im Kommunalen Ordnungsdienst

  • Hansestadt Lübeck
  • Voll/Teilzeit
scheme image

Wir suchen für unseren Bereich Ordnungsamt zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere

Aussendienstmitarbeiter:innen im Kommunalen Ordnungsdienst

Das Aufgabengebiet umfasst

  • Überwachung und Kontrolle:
    • Ruhender und fließender Verkehr
    • Einhaltung des Ortsrechts
    • Ermittlungstätigkeiten für das Ordnungsamt u.a. städt. Dienststellen
    • Einhaltung verschiedener gesetzlicher Vorschriften (insbesondere Jugendschutz, Abfallrecht, Nichtraucherschutz, Gewerberecht, Infektionsschutzrecht) sowie behördlicher Anordnungen
    • Präsenzdienst an besonders störungsbelasteten Orten
 
  • Ahndung und Vollzug:
    • Erteilen von Verwarnungen und Einleitung von Bußgeldverfahren
    • Durchführung von Ersatzmaßnahmen
    • Erteilen von Platzverweisen
    • Anhalten von Fahrzeugen und Personen
    • Einleiten von Maßnahmen der Gefahrenabwehr
    • Anwendung von Zwangsmitteln
 
  • Bekämpfung von Schwarzarbeit
  • Bestattungsrechtliche Aufgaben und Nachlasssicherung inkl. des Umgangs mit Leichen
     

Erwartet werden

  • eine Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf mit einer Ausbildungsdauer von mindestens drei Jahren und ggf. die Bereitschaft die Erste Angestelltenprüfung abzulegen
  • Überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft und körperlich uneingeschränkte Außendiensttauglichkeit, um unmittelbaren Zwang auszuüben und die Einsatzausrüstung tragen zu können
  • Teamfähigkeit, ein hohes Maß an Selbständigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Technisches Verständnis und Kenntnisse im EDV-Bereich
  • Besitz der Fahrerlaubnisklasse 3 oder B

Geboten werden

  • eine abwechslungsreiche und vielseitige Tätigkeit
  • die Teilnahme an der leistungsorientierten Bezahlung nach dem TVöD
  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis und die Leistungen des öffentlichen Dienstes (z. B. 30 Tage Jahresurlaub, Sonderzahlung)
  • regelmäßige Schulungs- und Fortbildungsmaßnahmen

Die durchschnittliche regelmäßige Wochen­arbeitszeit beträgt 39 Stunden; die Aufgaben sind bewertet nach Entgeltgruppe EG 9a TVöD. Darüber hinaus wird Tarifbeschäftigten eine betriebliche Altersversorgung angeboten.

Es handelt sich um Vollzeitstellen, Teilzeitbeschäftigung ist nach Absprache möglich.
 
Die Arbeit wird regulär im Schichtdienst zwischen ca. 6:00 Uhr und 02:00 Uhr des Folgetages absolviert. Der Wechsel zwischen Früh- und Spätschicht erfolgt in der Regel wöchentlich. Der Dienst wird auch an Wochenenden und Feiertagen geleistet. In Ausnahmefällen kann es auch zu anderen Dienstzeiten kommen.
 
Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist die Verleihung eines Amtes der Besoldungsgruppe A 8 SHBesG möglich.
 
Es erfolgt eine Bestellung zur/zum Vollzugsbeamt:in nach § 252 Landesverwaltungsgesetz. Dies ist mit der Ausstattung mit Hilfsmitteln der körperlichen Gewalt verbunden und setzt das Durchlaufen einer waffenrechtlichen Zuverlässigkeitsprüfung zum Führen eines Schlagstocks voraus.
 
Das Auswahlverfahren erfolgt in 3 Stufen. In der ersten Stufe werden die notwendigen Deutschkenntnisse im Rahmen eines Diktats überprüft. Sofern die Leistungen ausreichen, erfolgt die Zulassung zum zweiten Teil des Auswahlverfahrens. Dieser Teil besteht aus einem Sporttest, bei dem ein festgelegter Parcours in einer vorgegebenen Zeit zu bewältigen ist.
Das Diktat und der Sporttest finden in der 10 KW. (06.03. bis 10.03.2023) statt.
 
Sind die Leistungen auch hier ausreichend erfolgt eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.
Die Vorstellungsgespräche finden in der 12. KW (20.03. bis 23.03.2023) statt.

Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauen­förderplans.
 
Bei sonst gleicher Eignung werden schwer­behinderte Bewerber:innen bevorzugt berücksichtigt.
 
Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiter:innen zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die als Qualifikation anhand des Stellen­anforderungs­profils von Bedeutung sind, werden bei der Stellen­besetzung berücksichtigt.
 
Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.
 
Bitte bewerben Sie sich bis zum 16. Februar 2023 über das Karriereportal der Hansestadt Lübeck (https://stadtluebeckjobs.de) unter der Kennziffer K 012 / 2023.
 
Von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens aus Gründen des Verwaltungsaufwandes und der damit verbundenen Kosten nicht zurückgesandt.
 
Als Ansprechpartner für fachbezogene Fragen steht Ihnen Herr Kloth, Telefon 0451 / 122 ‑ 3100, in personal­wirtschaftlichen Angelegenheiten Herr Wulf, Telefon 0451 / 122 –1179, zur Verfügung.